Lastschriften mit CiviCRM und Drupal

Update 2012-09-19: Wir entwickeln derzeit nicht für CiviCRM. Wenden Sie sich z.B. an den Verein Software für Engagierte bei Fragen zum Einsatz von CiviCRM im deutschsprachigen Raum.

Im folgenden der ursprüngliche Text von civicrm.org zum Thema Lastschriften und CiviCRM:

Die elektronische Lastschrift - kurz ELV - ist eine im deutschen Online-Markt beliebte und unkomplizierte Zahlvariante (eCommerce Leitfaden 2008, Uni Regensburg). Grund genug für uns, daß in diesen Belangen auf den angloamerikanischen Markt ausgerichtete CiviCRM um das Zahlverfahren ELV zu erweitern. CiviCRM hat damit für den Einsatz im deutschen Markt eine wichtige Hürde überwunden.

Bevor es mit einer ausführlichen Erläuterung der Funktionsweise weitergeht, können Sie das Lastschriftverfahren in CiviCRM auf unserer Demo-Seite testen:

http://civi.fuerstnet.de

Zahlvarianten in CiviCRM werden als sogenannter Payment Processor programmiert und eingesetzt. Ein Payment Processor ist dabei auf die von CiviCRM angebotenen Eingabeformulare für Nutzerdaten angewiesen. Die für ELV notwendigen Formularfelder sind bis CiviCRM 2.2 nicht vorhanden, so daß unser Payment Processor als Modifikation (Patch) des CiviCRM-Quellcodes startete. Mit der Konsequenz, daß jede neue Version von CiviCRM ein erneutes Einspielen des Patches und anschließende Funktionsprüfung nach sich zog. Eine weder für uns noch für unsere Kunden zufriedenstellende Vorgehensweise. Dankenswerterweise wurde unser Patch vom CiviCRM-Team in den CiviCRM 3.0-Quellcode übernommen. Dadurch beschränkt sich die Installation des Payment Processors auf ein Minimum.

Ein weiterer Bestandteil des Payment Processors ist die Schnittstelle zu einer Bank bzw. einem mit der Zahlungsabwicklung beauftragten Unternehmen (Clearingstelle). Um größtmögliche Freiheit bei der Wahl der verwendeten Bank zu ermöglichen, sind wir einen anderen Weg gegangen. Unsere Clearingstelle ist ein in Drupal implementiertes Modul namens Lastschriften-Verwaltung, daß die Lastschriftvorgänge erfaßt und in Form einer DTA-Datei bereitstellt. Diese DTA-Datei kann in Online-Bankingprogramme geladen und an die eigene Bank gesendet werden. Alternativ ist es möglich, die DTA-Datei in einem anderen Verfahren mit der Bank auszutauschen. Klassischerweise wird derzeit noch mit 3,5"-Disketten gearbeitet. Einzelne Banken bieten auch komfortablere Möglichkeiten wie den Upload der Datei in das Bankingportal der Bank an. Eine direkte Anbindung des Payment Processors an die Schnittstelle einer Bank oder Clearingstelle kann von uns jedoch zusätzlich programmiert werden. Kontaktieren Sie uns bitte bei Bedarf mit Hilfe des Kontaktformulars.

Die Lastschriften-Verwaltung bietet zusätzlich ein Archiv der DTA-Dateien, Verwalten der Statuse der einzelnen Vorgänge (in Abgleich mit CiviCRM) und das Erstellen von Spendenquittungen.

Eine Anpassung an das neue europaweite Lastschriftverfahren SEPA werden wir zu gegebener Zeit vornehmen.

Die Erweiterung besteht aus den beiden unten aufgeführten Dateien:

Installationsanleitungen sind in den jeweiligen Dateien LIESMICH.txt der ZIP/TAR-Archive enthalten.

Testen können Sie den CiviCRM Payment Processor sowie die Lastschriftverwaltung hier: http://civi.fuerstnet.de

Hinweis: Der Quellcode unterliegt der GNU GENERAL PUBLIC LICENSE, Version 2.